Steinbeis-Zentrale, Haus der Wirtschaft, Stuttgart
Steinbeis-Zentrale, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Über Steinbeis

Steinbeis ist weltweit im unternehmerischen Wissens- und Technologietransfer aktiv. Zum Steinbeis-Verbund gehören derzeit rund 1.000 Unternehmen. Das Dienstleistungsportfolio der fachlich spezialisierten Steinbeis-Unternehmen im Verbund umfasst Forschung und Entwicklung, Beratung und Expertisen sowie Aus- und Weiterbildung für alle Technologie- und Managementfelder.

Die Steinbeis-Unternehmen haben ihren Sitz überwiegend an Forschungseinrichtungen, insbesondere Hochschulen, die originäre Wissensquellen für Steinbeis darstellen. Rund 6.000 Experten tragen zum praxisnahen Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bei.

Der Transfer der Steinbeis-Unternehmen wird durch zentrale Instrumente unterstützt: Die Steinbeis-Edition verlegt Fachpublikationen von Experten aus dem Steinbeis-Verbund, das Ferdinand-Steinbeis-Institut (FSTI) forciert den Transfer durch die Koordination und Durchführung von Studien. Symposien zu aktuellen Technologie- und Managementthemen ergänzen die Instrumente und spiegeln die Steinbeis-Kompetenzen wider.

Aufbau

Die Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung (StW) bildet das Dach des Steinbeis-Verbundes. Ein Kuratorium, dem Repräsentanten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung angehören, legt die Grundsätze für die Arbeit der Stiftung fest. Die gemeinnützige Stiftung und ihr für alle wirtschaftlichen Aktivitäten im Wissens- und Technologietransfer verantwortliches Tochterunternehmen Steinbeis GmbH & Co. KG für Technologietransfer (StC) sind Basis der Organisation und haben ihren Hauptsitz in Stuttgart. In der StC selbst gibt es eine Vielzahl an Steinbeis-Unternehmen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Steinbeis-Transferzentren (STZ) legen ihren Fokus auf die Umsetzung von an Hochschulen gewonnenen vorwettbewerblichen Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung in marktfähige konkrete Produkte und Dienstleistungen. Steinbeis-Forschungs- und -Innovationszentren (SFZ, SIZ) sind spezialisiert auf markt- und transferorientierte Auftrags- und Entwicklungsforschung, aber auch Verbundforschung oder Projektarbeit mit gemeinnützigem Charakter. Steinbeis-Beratungszentren (SBZ) sind kompetente Ansprechpartner für Unternehmensberatung, Bewertung und Training. Die Steinbeis-Transfer-Institute (STI) der Steinbeis-Hochschule Berlin bieten transferorientierte Forschung sowie kompetenzorientierte Aus- und Weiterbildung an.

Portfolio

Forschung und Entwicklung
Innovationen sichern Unternehmen einen Vorsprung im globalen Wettbewerb. Der Steinbeis-Verbund führt Forschungs- und Entwicklungsprojekte kunden- und transferorientiert durch. Mit seinem aktuellen Fachwissen stiftet Steinbeis so ökonomischen Nutzen für Kunden (www.steinbeis.de > Transfer > Forschung & Entwicklung).

Beratung und Expertisen
Kompetente Beratung ist die Basis für erfolgreiche Umsetzung. Mit seinem flächendeckenden Expertennetzwerk ist Steinbeis Ansprechpartner sowohl für Kleinunternehmen, als auch für mittelständische und große Unternehmen. Das Portfolio reicht von Kurzberatungen bis zu umfassenden Unternehmens- und Projektberatungen zu Problemstellungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette (www.steinbeis.de > Transfer > Beratung).

Aus- und Weiterbildung
Lebenslanges Lernen ist heute ein zentraler Wettbewerbsfaktor, für Mitarbeiter in Großkonzernen wie für Einzelunternehmer. Überzeugende und fundierte Kompetenz setzt voraus, dass der Einzelne sein Wissen aktuell hält und situativ erfolgreich anwendet. Dabei unterstützt ihn der Steinbeis-Verbund: er stellt Wissen und Methoden praxisnah in Aus- und Weiterbildung zur Verfügung, um Kompetenzen erfolgreich entwickeln zu können (www.steinbeis.de > Transfer > Aus- und Weiterbildung).