Filterung im GPS-Normensystem der ISO

ISO 16610, Filterung, ISO GPS, ISO TPD, Maß-, Form- und Lagetoleranzen, Geometrische Produktspezifikation, Technische Produktdokumentation, dimensionelle Tolerierung, geometrische Tolerierung, ISO 1101, Gaussfilter, Profilfilter, Flächenfilter

Der Filte­rung im GPS-Normensystem der ISO kommt eine immer größere Bedeutung zu. Ohne die Angabe ei­nes Filters (Filterart und Nesting-Index) kann der Spezifikationsoperator unvollständig sein (ins­besondere falls keine Defaults existieren). Die ISO 16610-Normenreihe definiert eine Vielzahl an Filter, legt deren Eigenschaften fest, stellt eine umfangreiche Terminologie zur Verfügung und definiert Konzepte zur Lösung spezifischer Problemstellungen (z. B. Verfahren zur Behandlung von Endeffekten).

Eine Hauptauf­gabe der Filter ist die Erzeugung skalenbegrenzter Profile (z. B. P-, W- und R-Profile zur Festlegung von Kenngrößen der Oberflächenbeschaffenheit Profil) durch Abtrennung kleinskali­ger (kurzwelliger) lateraler Anteile (S-Filter) oder großskaliger (langwelliger) la­te­raler Anteile (L-Filter). Aber auch bei Form-, Richtungs- und Ortsspezifikationen kann die Festlegung eines Filters notwendig bzw. sinnvoll sein.

Die obige Abbildung zeigt in diesem Zusammenhang beispielhaft den Einfluss des Nesting-Index (hier: Wellenzahl pro Umdrehung) auf das Messergebnis einer Rundheitsspezifikation. Während beim ungefilterten und beim mit 50 UPR gefilterten Profil (Gauss-Filter) die Spezifikation nicht eingehalten wird, ist die Forde­rung bei 5 UPR durch Abtrennung kleinskaliger lateraler Anteile vom Profil erfüllt.

Erwähnenswert sind auch die morphologischen Filter (u. a. ISO 16610-41), die eine sequentielle Anwendung einer Dilata­tion und anschließender Erosion (Closing-Filter) oder umgekehrt (Opening-Filter) zur Grundlage ha­ben. Morphologische Filter werden unter anderem dazu verwendet, um den Einfluss der Tastspitze bzw. Tastkugel auf die Messwerte („mechanische Filterung“) zu korrigieren. Als strukturierendes Element kommt in diesem Zusammenhang eine Kugel bzw. ein Kreis zur Anwendung.

Wir werden in allen unseren Seminaren auch das Thema „Filterung“ künftig thematisieren, um Ihnen den Einstieg in dieses – zugegebenermaßen komplexe – Thema zu vereinfachen.

Ausblick: In unserem nächsten Infobrief möchten wir Sie nochmals über allgemeine dimensionelle und geometrische Spezifikationen, insbesondere ISO/FDIS 22081:2020, ISO 2768-1, -2 und DIN E 2769:2020 sowie über die neue ISO 128-Normenreihe (TPD) informieren.