Forum

Allgemeine Infos zum Forum

Forum

Bei der "praktischen" Anwendung der in den einschlägigen internationalen (ISO-GPS) Normen zur Verfügung gestellten Werkzeuge treten in der Regel eine Vielzahl an Fragen auf. Diese beginnen beim Verständnis des Normeninhaltes und gehen über die "richtige" Interpretation von Zeichnungs­eintragungen bis zur Lösung konstruktiver Aufgabenstellungen. Weitere Fragen ergeben sich bei der Abbildung der neuen geometrischen Werkzeuge in CAD-Programmen, der wirtschaftlichen messtech­nischen Umsetzung sowie der flächendeckenden betrieblichen Einführung dieses komplexen Normensys­tems.

Unsere langjährige Erfahrung zeigt jedoch auch, dass die damit verbundenen Fragestellungen trotz der großen Diversität hinsichtlich konstruktiven Anforderungen, Bauteilgrößen oder eingesetzten Werkstoffen häufig nahezu identisch sind.

Wir möchten Ihnen mit diesem Diskussionsforum eine Plattform zur Verfügung stellen, Ihre Fragen und „Tolerierungsprobleme“ zu diskutieren. Möglicherweise finden Sie auch in den bereits bearbeiteten Forenbeiträgen die Antwort auf eine Ihrer Fragestellungen.

Wir hoffen, dass dieses Diskussionsforum einen regen Erfahrungsaustausch initiiert und zu einer schnellen Beantwortung Ihrer Fragen führt. Hier können Sie sich für das Forum registrieren.

Sie können je Forenbeitrag 3 Dateien (maximal je 2 MB) mit den Dateiendungen bmp, gif, png, jpg, jpeg, tiff, psd und pdf hochladen. Bitte beachten Sie, dass kein urheber- oder patentrechtlich geschütztes Material ins Forum eingestellt wird.

Hilfe bei Referenzsysstem für Gußteil

Hallo Zusammen,
wir haben ein Problem beim Erstellen eines Referenzebenensystemes für das als PDF-Skizze angehängte Bauteil. Es handelt sich dabei um ein Gussteil mit Hohlraum, der mittels eingelegtem Kern hergestellt wird. Das Bauteil soll zur spanenden Nachbearbeitung im Mittelbereich geklemmt werden und insbesondere an den Enden ziemlich umfassend nachbearbeitet werden (daher die Klemmung im Mittelbereich). Dazu wird das Bauteilteil vom 5-Achser zur Positionsbestimmung vermessen und anschließend befräst (mit pot. Lieferanten so abgestimmt). Das Referenzsystem soll sowohl für den Gussrohling als auch teilweise für die Gussnachbearbeitung verwendet werden. An den Bauteiloberflächen angegossene Referenzgeometrien einzusetzen ist leider nicht möglich. Unsere Idee für das Bezugssystem sieht folgendermaßen aus: die primäre Bezugsebene A wird direkt durch die Auflagefläche (Rohfläche) des Bauteiles, wie aus der Skizze ersichtlich, gebildet. Die Referenzebene B wird durch die beiden Punkte A0 und B0 und die Rechtwinkligkeit zur Ebene A bestimmt. Die Ebene C wird durch den Punkt A0 und die Rechtwinkligkeit zu den Ebenen A und B bestimmt. Die Punkte A0 und B0 werden jeweils durch drei 120° versetzte in Umfangspunkte (A1-A2-A3 und B1-B2-B3) in definierter Höhe zu den Rohflächen bestimmt. Diese Punkte werden zur Vermessung des Rohteils auf der Messmaschine und auf dem 5-Achser angefahren. Wir würden gerne mit beweglichen Bezügen arbeiten, aber die Punkte A0 und B0 sind ja schon indirekte Bezüge, wie soll man die drei Punkte A1-A2-A3 und die und B1-B2-B3 dann in der Zeichnung einführen und bezeichnen - das sind ja sozusagen indirekte Bezüge der Indirekten Bezüge? Für die Tolerierung des Auslasses am Gussrohling soll außerdem, wie aus der Skizze ersichtlich, eine zur Ebene A rechtwinklige Ebene D (oder eine zu A parallele Achse, dann in definierter Höhe zu A – da sind wir noch nicht ganz sicher) eigeführt werden, die durch den Punkt B0 geht und um diesen geschwenkt ist, da der Auslass ebenfalls um diesen Wert geschwenkt ist und wir insbesondere für die Vermessung der Innenkontur am Gussrohling wegen diesem Winkelversatz nicht auf die Ebene C referenzieren möchten. Für die Bearbeitung wird die Innenkontur dann ebenfalls am 5-Achser vermessen und vor dem bearbeiten eine lokale Referenz in realer Position gebildet und nicht auf diese Ebene/Gerade referenziert. Wir würden wert auf Eure Meinung zu dem Thema legen, da dies ein für uns (noch) nicht alltäglicher Fall ist. Vielen dank im Voraus an die Forumsmitglieder Thomas R. Bezügen arbeiten, aber die Punkte A0 und B0 sind ja schon indirekte Bezüge, wie soll man die drei Punkte A1-A2-A3 und die und B1-B2-B3 dann in der Zeichnung einführen und bezeichnen - das sind ja sozusagen indirekte Bezüge der Indirekten Bezüge?

Für die Tolerierung des Auslasses am Gussrohling soll außerdem, wie aus der Skizze ersichtlich, eine zur Ebene A rechtwinklige Ebene D (oder eine zu A parallele Achse, dann in definierter Höhe zu A – da sind wir noch nicht ganz sicher) eigeführt werden, die durch den Punkt B0 geht und um diesen geschwenkt ist, da der Auslass ebenfalls um diesen Wert geschwenkt ist und wir insbesondere für die Vermessung der Innenkontur am Gussrohling wegen diesem Winkelversatz nicht auf die Ebene C referenzieren möchten. Für die Bearbeitung wird die Innenkontur dann ebenfalls am 5-Achser vermessen und vor dem bearbeiten eine lokale Referenz in realer Position gebildet und nicht auf diese Ebene/Gerade referenziert. Wir würden wert auf Eure Meinung zu dem Thema legen, da dies ein für uns (noch) nicht alltäglicher Fall ist.

Vielen Dank im Voraus an die Forumsmitglieder!
Thomas R.

Anhänge ( 1 )
application/pdf
814,79 KiB
162 heruntergeladen
AdvancedP
Mitglied seit 11. 06. 2018
2 Beiträge

Hallo Forums Team,

hat keiner eine Idee zu dem Thema?

Danke für Euer Engagement!

AdvancedP
Mitglied seit 11. 06. 2018
2 Beiträge