Forum

Allgemeine Infos zum Forum

Forum

Bei der "praktischen" Anwendung der in den einschlägigen internationalen (ISO-GPS) Normen zur Verfügung gestellten Werkzeuge treten in der Regel eine Vielzahl an Fragen auf. Diese beginnen beim Verständnis des Normeninhaltes und gehen über die "richtige" Interpretation von Zeichnungs­eintragungen bis zur Lösung konstruktiver Aufgabenstellungen. Weitere Fragen ergeben sich bei der Abbildung der neuen geometrischen Werkzeuge in CAD-Programmen, der wirtschaftlichen messtech­nischen Umsetzung sowie der flächendeckenden betrieblichen Einführung dieses komplexen Normensys­tems.

Unsere langjährige Erfahrung zeigt jedoch auch, dass die damit verbundenen Fragestellungen trotz der großen Diversität hinsichtlich konstruktiven Anforderungen, Bauteilgrößen oder eingesetzten Werkstoffen häufig nahezu identisch sind.

Wir möchten Ihnen mit diesem Diskussionsforum eine Plattform zur Verfügung stellen, Ihre Fragen und „Tolerierungsprobleme“ zu diskutieren. Möglicherweise finden Sie auch in den bereits bearbeiteten Forenbeiträgen die Antwort auf eine Ihrer Fragestellungen.

Wir hoffen, dass dieses Diskussionsforum einen regen Erfahrungsaustausch initiiert und zu einer schnellen Beantwortung Ihrer Fragen führt. Hier können Sie sich für das Forum registrieren.

Sie können je Forenbeitrag 3 Dateien (maximal je 2 MB) mit den Dateiendungen bmp, gif, png, jpg, jpeg, tiff, psd und pdf hochladen. Bitte beachten Sie, dass kein urheber- oder patentrechtlich geschütztes Material ins Forum eingestellt wird.

Geltende Allgemeintoleranz angeben

Hallo zusammen

Wenn auf einer Zeichnung mehrere Allgemeintoleranzen sind, wie gebe ich dann an, welche davon gilt? Zwei Beispiele:

Beispiel 1)
In der angehängten Zeichnung (kopiert aus dem Normen-Auszug 2014 von Swissmem/SNV) ist ein Verweis auf die ISO 9013-231 und ein Verweis auf die ISO 2768-cL.

Gelten nun die Toleranzen aus der ISO 9013 für die Masse der geschnittenen Kontur und die der 2078 für die Biegungen? Wenn nicht, wie müsste die Angabe lauten, damit sie so interpretiert wird?

Beispiel 2)
Wir und unsere Lieferanten arbeiten bei komplexen Laserteilen gerne mit dem 2D-Datensatz - also einfach .DXF dazu packen und auf der Zeichnung darauf verweisen. Zusätzlich packen wir eine Allgemeintoleranz auf die Zeichnung (wie im Bild Clipboard01.png).
Wie kann ich diese Allgemeintoleranz über die ISO 9013 stellen?

Mit freundlichen Grüssen,
o.s.

Anhänge ( 2 )
application/download
46,68 KiB
354 heruntergeladen
image/png
3,61 KiB
314 heruntergeladen
o.s.
Mitglied seit 06. 11. 2014
7 Beiträge

Ich wollte eigentlich das Eingangsposting editieren, aber das scheint nicht zu klappen:
Nachtrag zu Beispiel 2) In der Abwicklung angegebene Masse sind sehr rar und sowieso meistens Hilfsmasse (also in Klammern). Wenn nicht, werden wir die einfach explizit tolerieren. Somit erübrigt sich zumindest dieser Konflikt, da ja die Toleranzen aus ISO 9013 nur für nicht-tolerierte Dimensionen gelten.

o.s.
Mitglied seit 06. 11. 2014
7 Beiträge

Hallo Herr Stuker,
vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Fragen können wie folgt beantwortet werden:

zu 1)
Generell sollte mehr als eine Allgemeintoleranznorm in der Produktspezifikation vermieden werden, da eine Zuordnung der "zuständigen" Norm auf das zu tolerierende Geometrieelement nicht möglich ist. In der Spezifikation wird nur die Geometrie beschrieben (z. B. eine Bohrung) nicht jedoch auf welche Weise das Geometrieelement entstanden ist (Fertigungsverfahren).

Selbst wenn das Fertigungsverfahren vereinbart wird (z. B. spanende Bearbeitung), wird damit noch nicht zwangsläufig ISO 2768 anstelle ISO 9013 aufgerufen (für das genannte Beispiel).

Im weitesten Sinne ist entsprechend ISO 8015:2011 (S. 6, Abschnitt 5.12) im Falle der Mehrdeutigkeit (zwei oder mehrere Spezifikationen greifen auf dasselbe Merkmal zu) im Zweifelsfall die tolerantere Spezifikation (hier also ISO 9013) zugrunde zu legen.

zu 2)
Die eindeutige Anwendung einer Allgemeintoleranznorm erfordert ein in die Produktspezifikation eingetragenes (nicht toleriertes) Nennmaß. Aus dem CAD-Modell kann diese Information nicht eindeutig entnommen werden, da sich ein geometrisches Merkmal auch als Summe mehrerer einzelner Elemente zusammensetzen kann. Neuere Allgemeintoleranznormen, wie z. B. ISO 8062-3 (Abschnitt 1), weisen auch explizit darauf hin.

In Zusammenhang mit CAD-Datensätzen sollte eine allgemeine Profiltoleranz zum Einsatz kommen (siehe zum Beispiel ISO/DIS 8062-4).

Beste Grüße

V. Läpple

volkerlaepple
Mitglied seit 28. 05. 2014
87 Beiträge

Guten Tag Herr Läpple

Vielen Dank für die Antwort.

Könnte ich denn die Allgemeintoleranz aus der ISO 9013 auch einfach nicht angeben? Also wäre die Angabe ISO 9013-23 korrekt?

Besten Dank und freundliche Grüsse,
o.s.

o.s.
Mitglied seit 06. 11. 2014
7 Beiträge

Guten Tag Herr Stuker,
die Angabe ISO 9013-23 ist aus folgenden Gründen "kritisch":
1. In der ersten Ziffer (2) ist die Information der Rechtwinkligkeits- bzw. Neigungstoleranz der Schnittfläche enthalten. Somit können sich Überschneidungen mit der Toleranzklasse "L" in ISO 2768 ergeben.

2. ISO 9013 sieht eine Folge von weniger als drei Ziffern nicht vor. Es könnte somit zu Interpretationsproblemen kommen.

Beste Grüße

V. Läpple

volkerlaepple
Mitglied seit 28. 05. 2014
87 Beiträge

Wie sieht es denn aus, wenn die ISO 9013 direkt bei der Abwicklung steht? Wie in der angehängten Zeichnung.

Besten Dank und freundliche Grüsse,
o.s.

Anhänge ( 1 )
application/force-download
50,52 KiB
630 heruntergeladen
o.s.
Mitglied seit 06. 11. 2014
7 Beiträge