Forum

Allgemeine Infos zum Forum

Forum

Bei der "praktischen" Anwendung der in den einschlägigen internationalen (ISO-GPS) Normen zur Verfügung gestellten Werkzeuge treten in der Regel eine Vielzahl an Fragen auf. Diese beginnen beim Verständnis des Normeninhaltes und gehen über die "richtige" Interpretation von Zeichnungs­eintragungen bis zur Lösung konstruktiver Aufgabenstellungen. Weitere Fragen ergeben sich bei der Abbildung der neuen geometrischen Werkzeuge in CAD-Programmen, der wirtschaftlichen messtech­nischen Umsetzung sowie der flächendeckenden betrieblichen Einführung dieses komplexen Normensys­tems.

Unsere langjährige Erfahrung zeigt jedoch auch, dass die damit verbundenen Fragestellungen trotz der großen Diversität hinsichtlich konstruktiven Anforderungen, Bauteilgrößen oder eingesetzten Werkstoffen häufig nahezu identisch sind.

Wir möchten Ihnen mit diesem Diskussionsforum eine Plattform zur Verfügung stellen, Ihre Fragen und „Tolerierungsprobleme“ zu diskutieren. Möglicherweise finden Sie auch in den bereits bearbeiteten Forenbeiträgen die Antwort auf eine Ihrer Fragestellungen.

Wir hoffen, dass dieses Diskussionsforum einen regen Erfahrungsaustausch initiiert und zu einer schnellen Beantwortung Ihrer Fragen führt. Hier können Sie sich für das Forum registrieren.

Sie können je Forenbeitrag 3 Dateien (maximal je 2 MB) mit den Dateiendungen bmp, gif, png, jpg, jpeg, tiff, psd und pdf hochladen. Bitte beachten Sie, dass kein urheber- oder patentrechtlich geschütztes Material ins Forum eingestellt wird.

"Richtige" Toleranzangabe bei Verwendung pneumatischer Messtechnik

Hallo Forum,

für die Prüfung von bearbeiteten Durchmessern (Welle oder Bohrung) wird bei uns in der Serienfertigung häufig pneumatische Messtechnik eingesetzt. Eine anschauliche Beschreibung dazu ist z.B. zu finden unter [url=]http://www.nieberding.de/?Pneumatische_Messtechnik[/url] . Jetzt ist die Frage, wie ein Durchmesser, der mit diesem Messverfahren geprüft wird, "richtig" auf der Zeichnung angegeben werden kann.
Mein Vorschlag sieht folgendermaßen aus: (siehe beigefügtes Bild).
Mit dem Messgerät wird in jeder beliebigen Ebene des Zylinders (ACS) ein mittlerer Durchmesser (GG) bestimmt (aus dem Differenzdruck der 4 Düsen). Aus diesen Einzelwerten wird anschließend der arithmetische Mittelwert gebildet (SA) und als Messwert ausgegeben.
Das Ganze ist natürlich eine Näherung. Mit dem Messgerät wird nicht wirklich der Gauß-Durchmesser ermittelt, aber diese Option passt in meiner Meinung nach besser als die anderen genormten Spezifikationsoperatoren.

Hat jemand einen besseren Vorschlag?

Anhänge ( 1 )
image/png
18,27 KiB
171 heruntergeladen
stglinio
Mitglied seit 15. 12. 2014
5 Beiträge

Hallo stglinio,

leider habe ich keinen oder gar besseren Vorschlag. Aber in einer Zeichnung steht normalerweise nicht das Herstellungsverfahren (gehört in einen Arbeitsplan) und auch nicht das Prüfverfahren (gehört in einen Prüfplan) für das Bauteil. Somit wäre die Fragestellung: Ist dieses pneumatische Messsystem für Ihre Anforderungen geeignet?
Ich denke niemand sollte dies besser beantworten können, als der Hersteller des Messsystems - in Ihrem Fall die Fa. Nieberding.

Schöne Grüße
GPS2020

GPS2020
Mitglied seit 12. 11. 2014
34 Beiträge